Ein Bauchladen ist DAS Must-have bei einem JGA, um kleine Artikel zu verkaufen, die die Hochzeitskasse aufbessern. Aber nicht nur das: Gerne kommt der Bauchladen auch bei größeren Veranstaltungen oder Weihnachtsfeiern zum Einsatz, wenn viele kleine Geschenke an die Gäste verteilen werden sollen. Kaufen müsst ihr den Bauchladen nicht, denn er lässt sich sehr leicht selbst machen. Und mal ehrlich – die persönliche Note ist sowieso viel ansprechender, oder nicht?

So entsteht Step by Step der selbstgebastelte Bauchladen

Schritt 1: So macht ihr den Bauchladen selbst

Zunächst besorgt ihr euch entweder eine Obstkiste vom Markt oder aus dem Supermarkt. Alternativ könnt ihr auch einen stabilen Karton in ähnlicher Breite und Tiefe nehmen. Zu hoch stehende Seiten kürzt ihr mit einer kleinen Säge oder einem Messer, damit die Produkte im Bauchladen später gut gesehen werden. Solltet euch dieser Schritt handwerklich nicht so liegen, könnt ihr euch genauso gut auch eine Blanko-Bauchladen-Box bestellen.

Schritt 2: Macht euren Bauchladen einzigartig

Streicht, lackiert oder besprüht euren Bauchladen dem Anlass und euren individuellen Wünschen entsprechend mit umweltfreundlicher Farbe. Ihr könnt ihn auch mit Bastelpapier, Katalogseiten, Tapetenresten oder Geschenkpapier bekleben.

Schritt 3: Bringt einen Trageriemen an

Als Trageriemen könnt ihr dicke Schnüre oder einen Trageriemen von einer alten Tasche verwenden. Wichtig ist, dass der Trageriemen später nicht reißen kann und ordentlich am Bauchladen festgebunden und festgetackert wird. So fällt euch der befüllte Bauchladen später nicht herunter.

Schritt 4: Individuelles Dekorieren

Bei der Dekoration sind euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt persönliche Basteleien anbringen, die zum Anlass passen. Außerdem könnt ihr Kunstblumen, Sticker, Fotos, Stoffe oder kleine Plüschfiguren ankleben. Achtet darauf, dass die Deko nicht zu sehr in den Vordergrund rückt, da ja eigentlich die kleinen Geschenkartikel im Mittelpunkt stehen und besonders auffallen sollen.

Schritt 5: Ansprechend Befüllen

Befüllt euren Bauchladen mit bunten und praktischen Kleinigkeiten, die ihr verschenkt oder beim Junggesellenabschied zu einem guten Preis verkaufen könnt, um Geld für einen Polterabend zu sammeln. Besonders gut eignen sich bunte Süßigkeiten, kleine Handventilatoren, Scherzartikel, Kaugummis, Luftballons oder Leuchtstäbe. Natürlich könnt ihr auch Kekse selbst backen oder andere Süßigkeiten mit hineinlegen.

Es gibt sogar fertige Bauchladen-Sets zu kaufen mit einer bunten Mischung aus lustigen Kleinigkeiten. Wenn es mal schnell gehen muss, ist das die perfekte Lösung.

Bastelt euch einfach selbst einen Bauchladen – Video-Tutorials

Ihr habt alles parat für euren DIY-Bauchladen? Super, dann kann es ja direkt losgehen mit dem Basteln. Die folgenden Video-Anleitungen helfen euch dabei.